LEB-Bonn
Kaufmann für Büromanagement

Der Ausbildungsberuf „Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement“ vereint seit dem 1. August 2014 die bisherigen Berufe „Fachangestellte/r für Bürokommunikation“, Kaufmann/frau für Bürokommunikation“ und „Bürokaufmann/frau“.

Die Zukunftsperspektiven als Kaufmann/ Kauffrau für Büromanagement sind sehr vielfältig. Sie sind nach erfolgreichem Abschluss Ihrer Ausbildung als Bürosachbearbeiter/in sowohl in den öffentlichen Verwaltungen von Bund, Ländern und Gemeinden sowie in Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts oder in der privaten Wirtschaft einsetzbar.

Zu Ihren Aufgabengebieten gehören die Textverarbeitung, Personal- und Finanzwesen, Kommunikationsübermittlung und Sachbearbeitung der mittleren Beschäftigungsebene im öffentlichen Dienst.

Der Ausbildungsberuf wird mit unterschiedlichen Schwerpunkten in der privaten Wirtschaft und im öffentlichen Dienst ausgebildet.

Wenn Sie einen Ausbildungsvertrag mit einer Bundesbehörde oder deren nachgelagerten Behörden im Raum Köln/Bonn abgeschlossen haben, dann werden wir Sie als zuständige Berufsschule tatkräftig unterstützen.

Im Folgenden möchten wir Sie mit den wichtigsten Bestimmungen des Bildungsgangs vertraut machen.

» Inhaltliche Schwerpunkte der Berufsausbildung

» "Lernorte" der Ausbildung und Organisationsform

» Lernort LEB

» Prüfungen

» Bücherliste

» Informationen zum aktuellen Einschulungstag

» Blockzeiten für die Jahre 2017 - 2020

» Ansprechpartner

 

1.  Inhaltliche Schwerpunkte der Berufsausbildung

Die Ausbildungsdauer beträgt grundsätzlich drei Jahre. Anders als in anderen Berufen des öffentlichen Dienstes gibt es keine Zugangsvoraussetzungen nach schulischen Bildungsabschlüssen. Vom Hauptschüler mit qualifiziertem Hauptschulabschluss über den Realschüler oder den  (Höheren) Handelsschüler bis zum Abiturienten kann sich grundsätzlich jeder bei einer Behörde bewerben.

Die wesentlichen Ausbildungsinhalte des Kaufmanns / der Kauffrau für Büromanagement lassen sich wie folgt skizzieren:

  • Allgemeine Wirtschaftslehre
  • BüroberufInformationswirtschaft
  • Büro-/Verwaltungsorganisation
  • Haushalts- und Rechnungswesen
  • Personalwesen
  • Staats- und Verwaltungsrecht
  • Fremdsprache (Englisch)


Wahlqualifikationen

In Ihrer zweiten Ausbildungshälfte erhalten Sie vertiefte Kenntnisse in Praxis und Theorie in zwei von gemeinsam mit Ihrer Behörde vertraglich festgelegten Wahlqualifikationen aus den Bereichen

  • Assistenz- und Sekretariatswesen
  • Verwaltung und Recht
  • Öffentliche Finanzwirtschaft
  • Personalwirtschaft

 

2. "Lernorte" der Ausbildung und Organisationsform

Die Ausbildungsinhalte des im öffentlichen Dienstes ausgebildeten Kaufmanns für Büromanagements werden im Rahmen des dualen Systems vermittelt in

  • der Ausbildungsbehörde
  • der Berufsschule und
  • der dienstbegleitenden Unterweisung beim Bundesverwaltungsamt in Köln.

Die Ausbildung am Ludwig-Erhard-Berufskolleg Bonn erfolgt in der Form eines Blockunterrichts. Die Auszubildenden besuchen in jedem Ausbildungsjahr die Berufsschule jeweils zweimal für ca. 6 Wochen. Am Ende des jeweils zweiten 6-Wochenblocks wird ein Zeugnis ausgestellt, welches die Leistungen des gesamten Schuljahres zum Ausdruck bringt.

3. Lernort LEB

Während Ihrer Berufsschulzeit werden Ihnen Kenntnisse und Fähigkeiten in den Gebieten der allgemeinen Wirtschaftslehre (inklusive Personalwesen, Rechnungswesen und Informationswirtschaft) vermittelt. Sowohl Ihre deutsche als auch englische Kommunikationskompetenz wird erhöht. Auch in anderen Lernfeldern werden Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten erweitert.

Im Bereich Rechnungswesen erhalten Sie praktische Unterweisungen anhand der DATEV-Software, die besonders anschaulich die Verbindung zwischen schulischer und praktischer Ausbildung darstellt. Zum Abschluss der Ausbildung erhalten Sie darüber eine Teilnahmebescheinigung.

Ebenso können Sie während Ihrer Schulzeit den Europäischen Computerführerschein ECDL erwerben.

In Abhängigkeit von der Anzahl der Interessenten und Ihrer Wahlpflichtfächer lt. Ausbildungsvertrag kann in der Oberstufe im Rahmen eines Wahlpflichtkurses das Zertifikat „Cambridge English“ erworben werden, alternativ kann ein Kurs „Steuerlehre“ gewählt werden.

Während des Berufsschulblocks haben Sie wöchentlich die Möglichkeit, bei Bedarf in einem Förderkurs mitzuarbeiten, in dem insbesondere Fragestellungen aus dem Rechnungswesen bearbeitet werden.

4. Prüfungen

Die Abschlussprüfung erfolgt in einem gestreckten Verfahren in zwei Abschnitten:

Nach der Hälfte der Ausbildungszeit (Mitte des 2. Ausbildungsjahres) wird im ersten Teil der Abschlussprüfung geprüft, ob die Auszubildenden die bis dahin vermittelten Lehrinhalte in Theorie und Praxis beherrschen. Im zweiten Teil der Abschlussprüfung am Ende der Ausbildungszeit müssen die Auszubildenden nachweisen, dass sie zu einer qualifizierten, beruflichen Tätigkeit befähigt sind, die selbständiges Planen, Durchführen und Kontrollieren einschließt.

Erster und zweiter Teil der Abschlussprüfung für den im öffentlichen Dienst ausgebildeten Kaufmann / Kauffrau für Büromanagement werden von der sogenannten „zuständigen Stelle beim Bundesverwaltungsamt" durchgeführt.

5. Bücherliste

Die Bücherliste des aktuellen Einstellungsjahrgangs finden Sie als pdf-Datei hier.

6. Informationen zum Einschulungstag

Informationen zum aktuellen Einschulungstag finden Sie als pdf-Datei hier.

7. Ansprechpartner

Gerne können Sie sich bei weiteren Fragen per Email an den Bildungsgangleiter des Ludwig-Erhard-Berufskollegs, Herrn StD Markus Winterscheid, wenden: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 
^