Logo LEB-Bonn
Das sind wir!

Ludwig-Erhard-Berufskolleg 

Berufsbildende Schule für Wirtschaft und Verwaltung der Stadt Bonn
 

Schon unser Namenszusatz verrät vieles über unseren Stellenwert in der Stadt Bonn. Als eines von vier Bonner Berufskollegs bietet das Ludwig-Erhard-Berufskolleg (LEB) ein besonders vielfältiges Bildungsangebot im kaufmännischen Bereich. Damit sind maßgebliche Lern- und Ausbildungsinhalte im Berufsfeld Wirtschaft & Verwaltung gemeint.
Unseren Schülerinnen und Schülern stehen alle Abschlüsse der Sekundarstufe II bis hin zum Abitur offen, unsere Auszubildenden begleiten wir als dualer Partner der Wirtschaft zuverlässig bei ihrer Erstausbildung.
Namensgeber unseres Berufskollegs ist Ludwig Erhard  - Vater der sozialen Marktwirtschaft und Bundeskanzler der "Aufbaujahre". Seine Leistungen beim Aufbau der Bundesrepublik nehmen wir gerne als Ansporn und Vorbild für unser Bildungsengagement.
Ludwig Erhard
Möchten Sie mehr über unseren Paten erfahren, besuchen Sie die Seiten der Ludwig-Erhard-Stiftung e. V. Bonn.
Das Foto rechts zeigt Prof. Dr. Ludwig Erhard mit seinem Buch "Wohlstand für Alle".
Rechte: Deutsches Bundesarchiv (German Federal Archive) - ( B 145 Bild-F004204-0003 )
Das LEB  bietet mehrere sogenannte "vollzeitschulische Bildungsgänge" an:
  • Schülerinnen und Schüler, die bereits die Fachoberschulreife haben, können innerhalb eines Jahres ihren Berufsfachschulabschluss erwerben.
  • In  unserer zweijährigen Höheren Handelsschule ist der Erwerb der Fachhochschulreife möglich.
  • Unser Wirtschaftsgymnasium bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, das "Abitur Plus" zu erwerben, da sie neben der allgemeinen Hochschulreife fundierte Kenntnisse im Wirschaftsbereich erlernen. Durch zusätzliche kaufmännische Unterrichtsinhalte, Projekte, Praktika und Betriebsbesichtigungen werden sie gezielt auf ihren späteren Beruf vorbereitet.
  • In vollzeitschulicher Berufsausbildung bilden wir Schülerinnen und Schüler zum kaufmännischen Assistenten für Fremdsprachen aus.
  • Und wer bereits eine berufliche Erstausbildung besitzt, kann am LEB in der Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung (FOS12B) sein Fachabitur in einem Jahr erreichen und anschließend an einer Fachhochschule studieren oder in den gehobenen Dienst der öffentlichen Verwaltung einsteigen (Inspektorenlaufbahn).

Das LEB ist aber auch zuständige Berufsschule für wichtige Ausbildungsberufe im Berufsfeld Wirtschaft & Verwaltung:

  • Bank- und Versicherungskaufleute,
  • Steuerfachangestellte,
  • Verwaltungsfachangestellte und Fachangestellte für Bürokommunikation 
  • sowie Medizinische und Zahnmedizinische Fachangestellte besuchen das LEB. 

Das LEB bleibt seinem Motto treu: 
                                                                   L ernen, 

                                                                       E rfolg und 
                                                                            B eruf unter unserem Dach.

 
^