LEB-Bonn
Höhere Handelsschule

Durch den Besuch der Höheren Handelsschule bereiten Sie sich gezielt auf die Ausbildung in einem kaufmännisch verwaltenden Beruf vor. Dadurch verbessern sich einerseits Ihre Chancen, einen Ausbildungsplatz in einem attraktiven Beruf zu finden. Gleichzeitig erwerben Sie in Verbindung mit einem halbjährigen Praktikum die Fachhochschulreife.

    »  Qualifikationen und Abschlüsse

    »  Aufnahmevoraussetzungen

    »  Abschlussprüfung

    »  Gestufter Bildungsgang

    »  Schwerpunktfach

    »  Unterrichtsfächer

    »  Unterrichtszeit

    »  Kosten der Ausbildung

    »  Anmeldung

    »  Wahlfächer des Differenzierungsbereiches

 

Qualifikationen und Abschlüsse

MethodentrainingMit dem erfolgreichen Besuch der zweijährigen Höheren Handelsschule erreichen Sie zwei Ziele:

  • verbesserte Vorbereitung auf eine kaufmännische Berufsausbildung
  • Studienqualifikation (schulischer Teil der Fachhochschulreife)


Durch den Erwerb beruflicher Grundkenntnisse bereiten Sie sich gezielt auf die Ausbildung in einem kaufmännisch verwaltenden Beruf vor. Dadurch verbessern sich einerseits Ihre Chancen, einen Ausbildungsplatz in einem attraktiven Beruf (z. B. Bankkauffrau /-mann, Industriekauffrau / -mann, Versicherungskauffrau /-mann) zu finden. Andererseits erleichtern die erworbenen beruflichen Kenntnisse es Ihnen, die Anforderungen während der Berufsausbildung erfolgreich zu bewältigen. Außerdem bieten viele Ausbildungsbetriebe Absolventen der Höheren Handelsschule eine Verkürzung der Ausbildungszeit an.

Nach Abschluss der Berufsausbildung (oder einem halbjährigen Praktikum) wird Ihnen die Fachhochschulreife zuerkannt. Diese Studienqualifikation ermöglicht Ihnen ein Studium an einer Fachhochschule oder den Eintritt in eine Ausbildung der öffentlichen Verwaltung (gehobener Dienst).

 

Aufnahmevoraussetzungen

Sie müssen mindestens den Sekundarabschluss I -Fachoberschulreife- erworben haben. Beim Wechsel von einem Gymnasium ist die Aufnahme nur mit Qualifikationsvermerk möglich.

 

Abschlussprüfung

Am Ende des zweiten Jahres werden Sie in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik  und Betriebswirtschaftslehre / Rechnungswesen schriftlich geprüft.

 

Gestufter Bildungsgang

Sie haben auch die Möglichkeit, die Höhere Handelsschule nach dem ersten Jahr abzuschließen, um z. B. eine Ausbildung zu beginnen.

 

Schwerpunktfach

zweite Fremdsprache (Spanisch/Französisch) oder Wirtschaftsinformatik

Zweige

Auf der Basis einer praxisorientierten Ausbildung in Betriebswirtschaft und Informationswirtschaft können Sie am Ludwig-Erhard-Berufskolleg zwischen zwei Zweigen wählen:

  • Zweig Fremdsprachen oder
  • Zweig Wirtschaftsinformatik


Beide Zweige sind hinsichtlich der Zielsetzung, der Abschlüsse und der Aufnahmebedingungen identisch. Sie unterscheiden sich nur in einem Unterrichtsfach.

Im Zweig Fremdsprachen werden Sie neben Englisch in einer zweiten Fremdsprache (Spanisch-Anfänger oder Französisch-Fortgeschrittene) unterrichtet. Sollten sich genügend Interessenten für einen Französisch-Anfängerkurs melden, wird auch diese Alternative angeboten.

An die Stelle der zweiten Fremdsprache tritt im Zweig Wirtschaftsinformatik das gleichlautende Fach Wirtschaftsinformatik. Hier erwerben Sie vertiefte Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich der neuen Informations- und Kommunikationstechnologien (z.B. Recherche und Publikation im Internet, Programmiersprachen).

 

Unterrichtsfächer

 

Wochenstunden

 
1. Ausbildungsjahr
2. Ausbildungsjahr
BERUFSBEZOGENER BEREICH    
Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen 6 6
Informationswirtschaft  6 6
Volkswirtschaftslehre 2 2
Englisch 3 3
Mathematik 3 3
Physik o. Chemie o. Biologie 2 0
Schwerpunktfach nach Wahl:
a) Wirtschaftsinformatik
oder
b) zweite Fremdsprache:
Französisch o. Spanisch 

(3)

(3)

(3)

(3)

BERUFSÜBERGREIFENDER BEREICH    
Deutsch 3 3
Gesellschaftslehre  2 2
Religionslehre  2  2
Sport  0 2
DIFFERENZIERUNGSBEREICH    
Berufsbezogene Zusatzqualifikation in einem Wahlfach
(Über die Wahlfächer finden Sie nähere Informationen unter "Wahlfächer des Differenzierungsbereichs")
2 2
Gesamtstundenzahl 34 34

 

Unterrichtszeit

Die zweijährige Ausbildung beginnt jeweils am ersten Schultag nach den Sommerferien.

Sie haben von montags bis freitags in der Regel von 08:00 bis 13:45 h Unterricht.

 

Kosten der Ausbildung

Der Besuch der Höheren Handelsschule ist kostenfrei. Kosten entstehen nur für die Anschaffung der üblichen Lernmaterialien (z. B. Schulbücher).

Fahrtkosten
Als Schülerin/Schüler der Höheren Handelsschule sind Sie berechtigt, das Schülerticket des VRS zu beziehen. Genauere Hinweise erhalten Sie bei der Aufnahme in den Bildungsgang.

 

Anmeldung

Anmeldungen nehmen wir nur nach einem persönlichen Beratungsgespräch entgegen.

Wir stehen zur Verfügung:

a) während unserer Informationstage ohne vorherige Terminvereinbarung
      - oder -
b) während der Anmeldefrist nur nach einer tel. Terminabsprache durch
     das Sekretariat der Schule
 
Ihrer Anmeldung fügen Sie bitte folgende Unterlagen bei:

  • Aufnahmeantrag (ist im Sekretariat oder hier erhältlich)
  • Lebenslauf (tabellarisch, gerne handgeschrieben)
  • Lichtbild
  • Letztes Zeugnis (beglaubigte Kopie oder Originalzeugnis und Kopie)
  • einen ausreichend frankierten DIN-A4-Briefumschlag

Nähere Informationen zur Höheren Handelsschule erhalten Sie in einem persönlichen Beratungsgespräch. Vereinbaren Sie dazu bitte einen Gesprächstermin.

Eine Informationsbroschuere zur Höheren Handelsschule finden Sie hier.

 

Wahlfächer des Differenzierungsbereiches

Im Differenzierungsbereich bietet Ihnen das Ludwig-Erhard-Berufskolleg die Möglichkeit, gezielt berufsbezogene Zusatzqualifikationen zu erwerben. Aus einem umfangreichen Angebot an Wahlfächern können Sie entsprechend Ihrer beruflichen Zukunftsplanung ein Unterrichtsfach auswählen.

Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, werden die zur Wahl stehenden Fächer im Folgenden kurz vorgestellt. Weitere Informationen erhalten Sie bei Bedarf in einem individuellen Beratungsgespräch.

Bankbetriebslehre Bankbetriebslehre
Sie erhalten einen Überblick über die Kreditinstitutsarten und deren Geschäftstätigkeit. Eine Geschäftssparte, z. B. das Wertpapiergeschäft, wird vertiefend behandelt. Falls Sie sich für eine Ausbildung im Bankensektor interessieren, gewinnen Sie einen ersten Einblick in diesen Wirtschaftsbereich.
Steuerlehre Steuerlehre
Das Fach soll Ihnen einen ersten Überblick über wichtige private und betriebliche Steuerarten geben. Falls Sie sich für eine Ausbildung im steuerberatenden Beruf interessieren, soll Ihnen eine Entscheidung erleichtert werden.
 Versicherungsbetriebslehre Versicherungsbetriebslehre
Sie erwerben grundlegende Kenntnisse über das Versicherungswesen. Die Vielzahl der Versicherungszweige wird im Überblick zusammengestellt. Einzelne Sparten sollen vertieft erarbeitet werden. Falls Sie sich für eine Ausbildung zur Versicherungskauffrau / zum Versicherungskaufmann interessieren, gewinnen Sie einen ersten Einblick in die Versicherungswirtschaft.
 Wirtschaftsrecht Wirtschaftsrecht
Sie werden mit den Prinzipien unserer Rechtsordnung vertraut gemacht, erwerben vertiefte Kenntnisse des Vertragsrechts (z. B. Kaufvertrag) und des Handelsrechts (z. B. Handelsregister, Rechtsformen der Unternehmungen). Damit können Sie die Basis für eine kaufmännisch verwaltende Ausbildung im rechtsberatenden Dienstleistungssektor legen.
Wirtschaftsrecht

Öffentliches Recht

Dieses Fach vermittelt Ihnen Basiskenntnisse in den Bereichen Staats- sowie Verwaltungsrecht. Verfassungsprinzipien der Bundesrepublik Deutschland, die völkerrechtliche Einbindung unseres Staates und die Bedeutung des Verwaltungsaktes gehören Beispielsweise zu den Unterrichtsinhalten. Hierdurch erlangen Sie Grundwissen, das Sie im Rahmen einer Ausbildung im öffentlichen Dienst, z. B. als Verwaltungsfachangestellte/r, vertiefen können.

 

Gesundheitswirtschaft

Der Gesundheitsmarkt ist eine der am stärksten wachsenden Sektoren der deutschen Wirtschaft und bietet daher hervorragende Zukunftsperspektiven. Sollten Sie sich für eine wirtschaftsorientierte Ausbildung oder ein Studium mit Schwerpunkt Gesundheitswesen/-management interessieren, erhalten Sie hier einen grundlegenden Überblick.

Wirtschaftsgeographie

Französisch (Fortgeschrittene)

Französisch ist die Sprache unseres wichtigsten Partners in Politik und Handel. Solide Kenntnisse des Französischen verbessern Berufschancen. Ausgehende von den Vorkenntnissen (3-4 Jahre) werden vertiefende Sprachkenntnisse erworben. Abgerundet wird das Angebot durch eine gezielte Vorbereitung auf die DELF-Sprachdiplome.

 Spanisch

Spanisch (Anfänger)
Vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Globalisierung kommt Fremdsprachenkenntnissen eine immer größere Bedeutung zu. Mit den Welthandelssprachen Französisch oder Spanisch können Sie Ihre Fremdsprachenkenntnisse sinnvoll ergänzen. Sie erwerben die Grundlagen für eine Verständigung in privaten und beruflichen Alltagssituationen. Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.

 

 
^